Eine Reise in eine andere Kultur.

In dem Lebenden "Buschmann" Museum der San, eingebettet in eine wunderbare Gesteinslandschaft, bringen Ihnen vier San-Familien das Leben nach ihrer alten Tradition näher. Ihre Geschichte geht zurück bis zu der Zeit, als die San als einziges Volk diesen Teil von Afrika bewohnten.
Sie zeigen Ihnen zum Beispiel, wie die San während der vergangenen Jahrhunderte in dieser Gegend gelebt haben. Unter anderem sind Grashütten zu sehen, die im Museum aufgebaut wurden, um das Dorfleben zu veranschaulichen.
Die Männer der San zeigen Ihnen, wie sie mit zwei Holzstücken ein Feuer entfachen können oder wie sie das Gift auf ihren Pfeilen für die Jagd verwenden. Außerdem sind sie Meister im Fallenstellen. Sie haben die Möglichkeit, die San dabei zu beobachten, wie sie die besten Fallen für kleine und große Tiere bauen.
Wer Interesse hat, kann auch mit dem Spurenleser durch den Busch ziehen. Er wird Ihnen erklären, wie man die Spuren im Sand und die Sträucher „liest“. So können Sie den ursprünglichen und traditionellen Lebensstil der San kennenlernen und auf jahrhundertealten Pfaden und Wegen spazieren.

Die San sind für ihren aus Straußeneiern gemachten Schmuck sehr bekannt. Es ist sehr interessant zuzusehen, mit welcher Geduld und Geschicklichkeit sie die einzelnen Schmuckstücke herstellen. Der Schmuck kann auch käuflich erworben werden.
Hinweis: Manche Besucher betrachten das Lebende Museum der "Buschmänner" im Vorfeld etwas kritisch, sind aber hinterher sehr positiv überrascht und begeistert. Das Museum greift nicht in das Privatleben der San ein, wie es bei einigen anderen Völkern Namibias der Fall war. Für die San bietet ein solches Museum eine sehr schöne und geregelte Einkommensquelle.
Gerne bieten wir Ihnen für diese Tour eine Führung an, die Sie bei uns buchen können. Diese Tour kann man sehr gut mit der Omaruru-Tour verbinden.




Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck


Monika und Eugen Sibold, P.O.Box 268, Omaruru, Namibia Telefon: +264 64 570 832, Fax:+264 88 637542, Mobil: +264 81 4787505
Email: contact@namib-guestfarm.com, Website: www.namib-guestfarm.com
Impressum